• 0 Items - 0,00
    • Keine Produkte im Warenkorb.

Blog

AF_Gier_Kerstin__0175_Druck
kerstin gier
Foto: Gaby Gerster

Kerstin Gier scheint das perfekte Rezept für das Schreiben von Bestsellern gefunden zu haben. Egal ob sie über „Männer und andere Katastrophen“, die „Mütter-Mafia“ oder farbenprächtige Zeitreisen schreibt – ihre Bücher verkaufen sich wie geschnitten Brot. Im Oktober veröffentlichte sie das Finale ihrer „Silber“-Trilogie und landete damit erneut einen Nummer 1 Hit. Für uns hat sich die vielbeschäftigte Erfolgsautorin Zeit genommen um in die Keksdose zu greifen. Und eines zeigt sich dabei deutlich: Sie schreibt nicht nur humorvoll-charmant, sie ist einfach so.

Was hast du als Kind am liebsten gelesen? 

Oh Gott, ich such erst mal meine Brille – spontan hatte ich nämlich geantwortet: Spinat und Kartoffelbrei. Gelesen, nicht gegessen: Meine Lieblingsbücher als Kind waren die von Astrid Lindgren, und zwar alle.

Was ist das Wichtigste, das deine Eltern dir beigebracht haben?

Wie man gute Laune verbreitet.

Wenn du mit jemandem tauschen könntest, wer würde das sein?

Eigentlich mit niemandem – aber manchmal, wenn ich unsere Katzen so gemütlich im Bett liegen sehe, würde ich gern mit ihnen tauschen. Nur für einen Tag.

Was machst du gegen Schreibblockaden?

Kopfstand. Nein, Scherz. Ich versuche inzwischen gar nicht mehr gegen eine Schreibblockade anzugehen, sondern nehme sie als Zeichen. Ein Tag Pause!!

Schreiben – Leidenschaft oder harte Arbeit?

Sowohl als auch. Manchmal sogar gleichzeitig.

Welchen Film hast du so oft gesehen, dass du mitsprechen kannst?

Das Leben des Brian. „Der kleine Chelm ist ein Widerborst.“

KecksdoseMit welchem Autor würdest du gerne mal Kaffee trinken?

Ich trinke andauernd Kaffee mit zauberhaften Kolleginnen, da bin ich echt ein Glückspilz. Aber noch nicht Kaffee trinken war ich mit Jonathan Stroud. Dessen Bücher und den Humor darin finde ich grandios, weshalb ich annehme, dass es Spaß machen würde, mit ihm Kaffee zu trinken. Aber letztes Jahr auf der Buchmesse habe ich mich nicht mal getraut, mir ein Autogramm zu holen …

Welche Romanfigur wärst du gerne?

Auf jeden Fall eine, die etwas kann, das ich nicht kann… zaubern wie Hermine Granger zum Beispiel.

Wer darf dich kritisieren?

Leider fragt das ja vorher nie jemand – alle kritisieren mich immer völlig ungefragt.

Anja
Auf Anjas Speisekarte stehen überwiegend alte Schinken aus vergangenen Jahrhunderten: gut abgehangen, manchmal etwas zäh, doch immer eine vollmundige Angelegenheit. Dazu gönnt sie sich ab und zu ausgesuchte Tropfen der aktuellen Literaturlese: mal trocken-humorig, mal feinherb-gesellschaftskritisch. In ihrer Rubrik Litopian Life geht es um alles, was das Leben als Büchernarr (noch) schöner macht. Manchmal schauen hier auch prominente Bücherfreunde vorbei um von ihren Reisen durch das bunte Universum der Literatur zu berichten.

One Comment

  1. […] hat schon hineingegriffen. Zoë Beck und Benedict Wells ebenfalls. Und auch Wolfgang Hohlbein und Kerstin Gier haben wir mit unserer Keksdose bereits ins Grübeln, aber auch zum Schmunzeln gebracht. Nun hat […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.