Zeitgeist 2020 – die Gewinner des Schreibwettbewerbs

Wir freuen uns, heute die Gewinner unseres Schreibwettbewerbs zum Thema „Zeitgeist 2020“ verkünden zu können. Uns erreichten zahlreiche hochwertige Geschichten, die sich der Frage angenommen haben, welche Themen uns in der nahen Zukunft beschäftigen werden. Schon gespannt auf das Jahr 2020? Dann freu dich auf unsere nächste Schreibwettbewerbsanthologie, in der dich 20 ausgezeichnete Kurzgeschichten mit anregenden Gedankenspielen mitreißen werden.

Die Geschichten

Der Zeitgeist von 2018 war turbulent, die Stimmung unruhig und die Zukunft weniger gewiss als in den Jahren zuvor – das lieferte unseren Autoren zahlreiche Ansätze für ihre Vorstellungen und Befürchtungen für den Zeitgeist 2020. Wie wird unsere Gesellschaft mit all ihren verschiedenen Persönlichkeiten und Vorstellungen zusammenhalten? Äußere und innere Unterschiede machen unsere Individualität aus – kein Wert, der eine Zukunft hat? Ist das Zusammenleben trotz anderer Meinung 2020 noch tragbar? Welche Stellung wird das Individuum haben, einerseits gefährdet durch zwischenmenschliche Reibung, andererseits durch technologische Entwicklungen? Werden Algorithmen unsere Auffassung von Identität so stark beeinflussen wie das Smartphone unsere Kommunikation? Nicht zu vergessen, dass Mensch und Natur bereits in einem anhaltenden Konflikt miteinander stehen.

Fragen über Fragen, für die die diesjährigen Geschichten Antworten suchen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die Leistung, für die anregenden Storys und das Lesevergnügen, mit dem sie uns bereichern.

Die Gewinner

Dieses Jahr haben besonders viele Geschichten herausgestochen. Daraus entnehmen wir, dass das Thema für viele ungemein bedeutend ist. Die große Mühe und das Engagement der Autoren hat es verdient, dass wir 20 Geschichten zu Gewinnern erklären. Aus diesen 20 Einsendungen werden wir eine Anthologie erstellen und noch dieses Jahr veröffentlichen.

Hier sind die 20 Kurzgeschichten, die es in die Anthologie geschafft haben:

  • Das Kündigungsmuseum
  • Die Ministerin der Einsamkeit
  • Die rechte Wahl
  • Ein Mann von Überzeugung
  • Flucht
  • G. analysis
  • Geschlecht 2020
  • Junges Blut
  • Klimakonzepte
  • Krüger wartet auf Klaus
  • Lampionfest
  • Mann*schaftbesprechung
  • Moderne Gespräche
  • Oh ne, Weltlärm
  • Planet B
  • Rien ne va plus
  • Rosas Wahn
  • Stellung beziehen 2020
  • Weniger ist mehr
  • Zukunft im Jahr 2020

Platz 1

Besonders eindrücklich und Mitgefühl weckend war der 1. Platz. Die Geschichte hat alle Juroren besonders angesprochen und zahlreiche Gedankenspiele angeregt. Der originelle Kontext und die exzellente Wortwahl lassen eine druchdringende Atmosphäre entstehen. Dem Autor schenken wir die Wettbewerbs-Anthologie mit unseren 20 Kurzgeschichten sowie einen Büchergutschein im Wert von 25 €.

  1. Platz: Lampionfest – von Michael Leuchtenberger

Platz 2

Der gleichfalls überzeugende 2. Platz handelt von einem aufregenden Unterfangen, das den Leser fesselt und mit überraschenden Wendungen glänzen kann. Die Tragik der Handlung wird von den Worten eindrucksvoll getragen und transferiert einprägsame Bilder. Der Autor erhält von uns ein Exemplar der Wettbewerbs-Anthologie und einen Büchergutschein im Wert von 15 €.

  1. Platz: Flucht – von Patrick Zimmerschied

Platz 3

Beim 3. Platz ist es die Bildsprache, die uns überzeugt hat. Eine Geschichte über die Identität, die zahlreiche Fragen aufwirft, die metaphorisch arbeitet und einen gekonnt in den Zustand des Protagonisten versetzt. Der Autor erhält von uns ein Exemplar der Wettbewerbs-Anthologie und einen Büchergutschein im Wert von 10 €.

  1. Platz: G. analysis – von Gesa Hara

Wie es weiter geht

In den nächsten Wochen werden wir mit den Autoren in Kontakt treten und alles Weitere für die Veröffentlichung in der Anthologie klären. Nach der Zusammenstellung der Anthologie werden wir die Autoren bitten, ihre Geschichte noch einmal auf Fehler zu überprüfen. Die Veröffentlichung der Anthologie ist für Ende des Sommers 2019 geplant.

Schreibe einen Kommentar

*