#14 Autoren-Vorstellung: Karin Hufnagel

Eine Welt ohne Bücher – wenn das kein Perspektivwechsel ist! Bücher sind fester Bestandteil unseres Alltags und der redaktionelle Fokus unseres Literaturportals. Erst kürzlich hat unsere Redaktion ein neues Buch veröffentlicht – eine Anthologie, die im Rahmen unseres Schreibwettbewerbs „Neue Wege – neue Welten“ und mit Hilfe verschiedener Autoren entstanden ist. Karin Hufnagel und ihre dystopische Kurzgeschichte „Das Buch“ sind Teil davon. Die Autorin entführt uns in eine fremde Welt, die das geschriebene Wort nur aus Erzählungen kennt – eine Geschichte, die einerseits unsere Vorliebe für Dystopien gespeist hat und andererseits perfekt zum Motto unserer Kurzgeschichtensammlung passt.

Über die Autorin:

Nachdem ihre zwei Kinder nun erwachsen sind, hat Karin Hufnagel Zeit, sich dem Schreiben zu widmen. Angefangen hat alles mit Gedichten, die ihr halfen, Situationen und Gefühle zu verarbeiten. Inzwischen ist das Schreiben wichtiger Bestandteil ihres Lebens und sie wagt sich auch an Kurzgeschichten. Zahlreiche ihrer Gedichte und Erzählungen haben es bereits in verschiedenen Anthologien geschafft.  Ihre Ideen kommen ihr beim Joggen. Zu Hause, in die gemütliche Sofaecke gekuschelt, bringt sie diese dann zu Papier beziehungsweise in die Tastatur.

Karin Hufnagel über ihren Schreibprozess:

Meist schreibe ich zu Wettbewerben zu vorgegebenen Themen in vorgegebener Zeit. Unter Zeitdruck „funktioniere“ ich am besten. Obwohl ich auch schon schwer an Schreibblockaden zu knabbern hatte.  Hier hilft wirklich nur aussitzen und warten, bis die Gedanken wieder sprudeln.

buecherreihe

Wovon handelt die Geschichte „Das Buch“?

Eine Welt in steriles Weiß gehüllt, deren Bewohner die Natur und die Vergangenheit nur vom Hörensagen kennen – darin lebt der Protagonist der Kurzgeschichte „Das Buch“. Er fühlt sich gefangen und nährt sich von seinen Vorstellungen von Sonnenaufgängen und fremden Erinnerungen, die in ihm brodeln. Ein Stück Wirklichkeit erleben, abseits von rosafarbenen Kapseln, die das Frühstück ersetzen, und klinisch-reinen Overalls, davon träumt der Protagonist. Um zum ersten und womöglich einzigen Mal ein Buch zu sehen, schließt er sich den Nichtangepassten, Enttarnten  und Geächteten an.

Über die Anthologie: Neue Wege – neue Welten

Cover Neue Wege – neue WeltenAus den Einsendungen unseres Schreibwettbewerbs 2016 entstand die Anthologie „Neue Wege – neue Welten“. Die Gewinner schicken uns in dieser Anthologie auf eine literarische Reise aus originellen Perspektiven, darunter lebhafte gesellschaftskritische Blickwinkel in Bezug auf den zunehmenden Materialismus und den stetig steigenden Druck, der uns als Individuen zu überlasten droht, sowie spirituelle Kriege zwischen Realität und Traumwelten. Dabei durchziehen thematische Schwerpunkte wie Schmerz, Verlust und das Verlassen von Vertrautem diese hervorragenden Kurzgeschichten.

Erhalten könnt ihr „Neue Wege – neue Welten“ für 11,95 € schon jetzt bei epubli und in Kürze im regulären Buchhandel.

Unser Gewinnspiel – eure Gewinnchance:

Geschenk AdventskalenderBis zum 24.12. öffnen wir jeden Tag ein Türchen für euch. Dahinter verbergen sich Aktionen, literarische Geschenketipps und Vorstellungen der Gewinner des Schreibwettbewerbs 2016, die in unserer neuen Anthologie vertreten sind. Gleichzeitig veranstalten wir ein kleines Gewinnspiel: Gewinnt einen von drei Preisen, darunter die Anthologie „Neue Wege – neue Welten“ (2x) oder einen Sonderpreis, indem ihr uns eure Ideen für das Thema des nächsten Schreibwettbewerb mitteilt. Bis zum 24.12.2017 könnt ihr teilnehmen.

Gewinnspiel:

  • Was? Schickt uns Ideen für den nächsten Schreibwettbewerb
  • Wie? Als Kommentar oder per Mail an info@litopian.net
  • Wann? Bis zum 24.12.2017

Der Adventskalender

Klicke auf die Adventstürchen für weitere Autoren-Infos, Aktionen und Tipps.

Schreibe einen Kommentar

*