Schön bis in den Tod

Buch mit ApfelDer 10 Jahre zurückliegende Mord an zwei hübschen 17-Jährigen wird wieder aufgerollt. Die Leichen der Schülerinnen wurden nie gefunden, doch sprachen verschiedene Indizien für ein Gewaltverbrechen. Der mutmaßliche Täter hatte sich mit seinen Freundinnen gestritten und nach beträchtlichem Alkoholkonsum einen Filmriss erfahren. Inzwischen ist der junge Mann Anfang dreißig, hat eine lange Haftstrafe verbüßt und ist wieder auf freiem Fuß. Doch kurz nach seiner Rückkehr an den Tatort, sein Heimatort nahe Frankfurt, verschwindet abermals eine junge Frau und eine der Leichen wird geborgen.

Gefahndet wird in verschiedene Richtungen. Der mutmaßliche Mörder, dessen Familie seit seiner Festnahme in Scherben liegt, steht aufgrund seiner Verurteilung weiterhin auf der Fahndungsliste. Die Bewohner seines Heimatorts zweifeln nicht an seiner Schuld. Sie wappnen sich bereits zur Selbstjustiz. Für einen anderen Täter spricht jedoch der Fundort der Leiche: Hätte der Schüler tatsächlich genug Zeit gehabt, um sein Opfer am stillgelegten Flugplatz zu verscharren? Schritt für Schritt gerät die gesamte Ortschaft unter Tatverdacht. Die Polizei prüft verschiedene Motive, darunter Machtstreben, krankhafte Eifersucht, Gleichgültigkeit, Angst vor Zurückweisung, Hass auf Nebenbuhlerinnen, Rachsucht und mütterliches Ehrgefühl. All jene könnten den jungen Frauen zum Verhängnis geworden sein.

Krimi-Überraschung zu gewinnen

Das Geheimnis um die toten Schönheiten habt ihr längst gelüftet? Dann schickt uns den gesuchten Buchtitel innerhalb der nächsten zwei Wochen per Mail an info@litopian.net (Betreff „KrimiRätsel“). Unter allen Hobbydetektiven mit der richtigen Antwort verlosen wir einen Überraschungskrimi. Der Sieger wird am 25. März 2017 bei Facebook bekannt gegeben und per Mail benachrichtigt.

Schreibe einen Kommentar

*