Alle BuchClub Vorschläge – Abstimmung

Für unseren nächsten BuchClub sind wir auf der Suche nach einem neuen Buch, welches wir gemeinsam lesen wollen. Die Redaktion hat ihre Favoriten vorgestellt – jetzt seid ihr an der Reihe. Stimmt ab, welches dieser Werke euer Favorit ist. Werdet Teil der Community, werdet Mitbestimmer.

Und zu gewinnen gibt es auch etwas: Unter allen, die beim Voten ihre Emailadresse hinterlegen, verlosen wir das Siegerbuch.

Die Auswahl im Überblick

Micha:  „Zeit aus den Fugen“ - Philip K. Dick

Ich schlage diesen Roman vor. Das Werk trifft mit etwas mehr als 200 Seiten gut unsere Vorgabe. Der Erfolgsautor gehört zu den bedeutendsten Scince Fiction Autoren und lieferte mit seinen unzähligen Geschichten die Vorlage für viele bekannte Verfilmungen, aber auch im aktuellen Serienhype hat man sich bereits an Dicks Werken bedient (z.B. The Man in the High Castle).

(ausführliche Vorstellung hier)

AMAZON_lighthouse_woolfAnja: „Zum Leuchtturm“ - Virginia Woolf

Der zweitbeste britische Roman aller Zeiten. Große Themen wie Liebe, Sehnsucht, Verlust und Vergänglichkeit in einer Urlaubsgeschichte. Unterschiedliche Wahrnehmungen, Gedanken und Assoziationen der Protagonisten im gemeinsamen Strom des Bewusstseins. Sprachgewaltig. Kunstvoll. Aussergewöhnlich. Sagen auch Mark Haddon und der Guardian.

(ausführliche Vorstellung hier)

51qYA2j33NL._SX311_BO1,204,203,200_

Svea: „Die denkwürdigen Erlebnisse des Arthur Gordon Pym“ - Edgar Allan Poe

Lasst uns im kommenden BuchClub nicht mit zeitloser Zeit unsere Zeit vertun oder uns womöglich durch  langweilige Zeilen von Virginia Woolf quälen. Wir sollten Poes einzigen Roman kennenlernen, uns auf die Dämonie des Meeres einlassen und gemeinsam mit Poe und Pym auf gruselige Abenteuerreise gehen. Wer weiß, vielleicht werden auch wir zu einer eigenen Fortsetzung inspiriert.

(ausführliche Vorstellung hier)

Heinrich Böll

Nico: „Die Verlorene Ehre der Katharina Blum“ - Heinrich Böll

Lest mit uns diese offene Kritik an die Medienlandschaft. Ich halte diese kurze Erzählung von Heinrich Böll für eine anschauliche Argumentation für transparente und fundierte Berichterstattung, die insbesondere in der Zeit von unbegrenzter Verfügbarkeit in all unser Interesse sein sollte.

(ausführliche Vorstellung hier)

41R3DAohqrL._SX300_BO1,204,203,200_Christina: „Knallkopf Wilson“ - Mark Twain

"Knallkopf Wilson" (Original: Pudd'n'head Wilson) bietet alles, was eine gute Story haben muss: Spannung, Gesellschaftskritik mit einem Augenzwinkern und einen waschechten Kriminalfall. Das recht unbekannte Werk steht zu Unrecht im Schatten von Tom Sawyerund Huckleberry Finn. Zeit, den Geheimtipp unter den Klassikern gemeinsam (wiederzu)entdecken!

(ausführliche Vorstellung hier)

Ergebnis der Abstimmung!

[yop_poll id=“3″]

 

 

 

No Responses

Schreibe einen Kommentar

*