#3 Aus der Vogelperspektive

Ein nächtlicher Sturz beendet ein junges Aristokratenleben. Am nächsten Morgen zeugt ein Leichnam am Fuße der King´s Chapel von jugendlichem Leichtsinn. Für die Polizei ist der Fall klar: Der Hobby-Kletterer wollte die Universitätsstadt wohl aus der Vogelperspektive sehen und hatte dabei einen Unfall mit Todesfolge. Die Frage, ob der sportliche Student bei seiner tollkühnen Kletteraktion tatsächlich abgerutscht ist, oder er doch einem gut vertuschten Mord zum Opfer gefallen ist, beschäftigt nur seinen Professor.

Im Zimmer des Opfers stößt der Lehrkörper aus einfachen Verhältnissen auf erste Indizien und einen vorlauten Hinterbliebenen des Toten. Während der Vertrauenslehrer mit der eigenen Verschrobenheit, Wasch- und Aufräumzwang eigentlich schon genug zu kämpfen hat, erschwert der ungebetene Helfer die Spurensuche. Der komische Vogel verleiht den Verhören eine ungewollte Komik  und führt dem Hobby-Detektiv die eigene Unzulänglichkeit vor Augen. Doch einen Vogel zu haben, könnte letztlich Licht in das Dunkel des Falls bringen.

Krimi-Überraschung zu gewinnen

Gesucht ist ein Krimi, der eine ungewöhnliche Perspektive aufzeigt: ein tierisch schräges Ermitterduo. Kennt ihr die Geschichte um ihren Fall in Cambridge? Dann schickt uns den gesuchten Buchtitel innerhalb der nächsten zwei Wochen per Mail an info@litopian.net (Betreff „WeihnachtsKrimiRätsel“). Unter allen Hobbydetektiven mit der richtigen Antwort verlosen wir einen Überraschungskrimi. Der Sieger wird bei Facebook bekannt gegeben und per Mail benachrichtigt.

Der Adventskalender

Klicke auf die Adventstürchen für weitere Autoren-Infos, Aktionen und Tipps.

Schreibe einen Kommentar

*